Arbeit an der Hand

 

Die Bodenarbeit ist die Basis und legt den Grundstein des Pferdelebens.
Die Arbeit an der Hand ist für mich eine weitere tolle Möglichkeit um ein Pferd zu fördern.
Sie ist gleichermaßen für Jungspunde/noch nicht gerittene Pferde, gearbeitete Pferde,
Korrekturpferde, aber auch für Pferde geeignet, welche nach Krankheit oder Pause angearbeitet werden sollen. Auch die sogenannetn "Rasenmäher" profitieren enorm.
Die Pferde können durch die Arbeit an der Hand nicht nur gymnastiziert,
sondern vor allem auch abwechslungsreich gearbeitet werden.
Neue und /oder gesündere Bewegungsmuster und Lektionen können
ganz ohne störendes Reitergewicht erarbeitet werden.
Das Pferd bzw. seine Reaktionen können vom Boden aus beobachtet
und bestehende Probleme gelöst werden.
Ich arbeite Pferde sehr gerne an der Hand und gebe dies an Interessierte weiter.
Bei der Arbeit greife ich je nach Reiter-Pferd-Paar individuell
auf Wissen verschiedener Ausbilder zurück.

 

 

screenshot-video-playerj

 

Eine Einheit dauert 40-60 Minuten und kostet 50 Euro.

 

mobile Bodenarbeit & Reiten [-cartcount]