Gymnastizierendes Longieren

 

Wer kennt das nicht. Wenig Zeit fürs Pferd, Halfter drauf, Longe eingehakt und
mal schnell etwas laufen gelassen. Stumpfsinniges Laufenlassen, auch gerne als
Longieren bezeichnet, Runde um Runde ohne jegliche Gymnastizierung bringt
nicht nur viele verzichtbare Kilometer auf dem Pferdetacho, sondern verschleißt
das Pferd dazu noch unnötig. Die Arbeit an der Schiefe des Pferdes ist zur
Gesunderhaltung jedoch zwingend notwendig. Das Gymnastizierende Longieren
zeugt nicht nur von einer vielseitigen Ausbildung, sondern bringt ebenfalls
Abwechslung ins Training. Darüber hinaus kann u.a. Rückenproblemen, 
Vorhandlastigkeit, häufigem Stolpern, Taktstörungen, mangelnder Losgelassenheit, steifen Bewegungsmustern, Anlehnungsproblemen etc. entgegengewirkt werden.

 

 

screenshot-2video-player


Eine Einheit dauert 40-60 Minuten und kostet 50 Euro.

mobile Bodenarbeit & Reiten [-cartcount]